Hybridfahrzeuge 2006 Mai

Auf der Ingenieursausstellung im japanischen Yokohama im Mai 2005 stellt Mitsubishi ein Elektrofahrzeug vor, das von zwei Motoren in den Hinterrädern angetrieben wird. Das Hybridauto Modell soll die Basis bilden für ein späteres Hybrid- oder Brennstoffzellenfahrzeug. Im 1,2 Tonnen schweren Versuchsfahrzeug ‚Colt MIEV (Mitsubishi In-wheel motor Electric Vehicle), einem fünftürigen Kleinwagen, erledigen zwei je 27 PS starken Elektromotoren in den hinteren Rädern den Antrieb des Fahrzeugs, das eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h und eine Reichweite von rund 150 km besitzt. Gespeist werden die Aggregate von 22 Lithium-Ionen-Batteriezellen mit jeweils 40 Ah.

Mitsubishi feiert es als großes Plus des Konzepts, daß die Motorkraft ohne jegliches Getriebe oder andere Verteilermechaniken unmittelbar für die Drehbewegung des Rades genutzt werden kann. Das System werde, künftig zu einem Allradantrieb weiterentwickelt, bei dem alle vier Räder unabhängig voneinander angetrieben werden.

Elektromobil Xebra Hybrifahrzeug

Xebra

Das könnte Dich auch interessieren …